Menü

MoKa-Archiv
MoKa Anmeldung
Bildungsnachrichten
Bücherbus
Waldorf-100
Termine

Liebe Leserinnen und Leser

Foto: HKU

Wir
wollen
glauben
an
ein langes Jahr,
das uns gegeben ist,
neu,
unberührt, voll nie gewesener Dinge,
voll nie getaner Arbeit,
voll Aufgabe,
Anspruch und Zumutung.
Wir wollen sehen,
dass wir's nehmen lernen, ohne allzu viel fallen zu lassen
von dem
was es zu vergeben hat, an die, die Notwendiges, Ernstes und
Großes von ihm verlangen.
Rainer Maria Rilke (1875-1926)

Mit diesem Neujahrs-Gedicht heißen wir Sie nach hoffentlich schönen Weihnachtsferien herzlich wieder im Leben unserer Schule willkommen! Der MoKa hatte eine Winterpause eingelegt und auch jetzt müssen wir Sie bitten, sich über aktuelle Termine, Elternabende etc. auf unserer Webseite zu informieren, weil ferienbedingt noch keine Konferenz vor unserem Redaktionsschluss stattgefunden hat.

Am 28. und 29. Januar erwartet uns wieder ein echtes Highlight: die Präsentation des Jahresarbeiten der Klasse 8b. Wir möchten ganz besonders unseren "jüngeren" Eltern empfehlen, diese Gelegenheit wahrzunehmen, um zu sehen, welchen Grad an Selbstständigkeit die Achtklässler sich in der Auseinandersetzung mit ihrem individuell gewählten Thema erworben haben. Bitte entnehmen Sie die genauen Zeiten und die Themen der Ranzenpost.

Übrigens können Sie den aktuellen Speiseplan der Stulle auch online abfragen, indem Sie hier klicken.
Literarische und kulinarische Genüsse wünscht Ihnen

Ihr Henning Kullak-Ublick

Der nächste MoKa erscheint erst Anfang Februar 2011. Bitte reichen Sie Ihre Termine, Manuskripte, Leserbriefe oder Anzeigenwünsche spätestens am 29. Dezember ein - am besten im reinen Textformat (Dateiendung .txt), Bilder getrennt.

Lesen Sie in dieser Ausgabe

  • Termine
  • DVD "Guten Morgen, liebe Kinder"
  • Unterrichtsausfall
  • Kultur und Suppe
  • Haus-Meister
  • Vortrag zu Essstörungen
  • Kleinanzeigen
  • Ansprechpartner

Termine

Januar:

Vorschau Feburar:

  • 04.02.2011 | 20:00 Uhr | Kleiner Saal | Vortrag von Dr. med. Barbara Treß über Essstörungen
  • 05.02.2011 | 09:00-12:00 |Seminar zum Thema (siehe Textteil)
  • 17., 18., 19.02.2011 Klassenspiel Klasse 8a

Elternratstermine, 20 Uhr:

  • 17.01.2011
  • 24.01.2011
  • 14.02.2011
  • 28.02.2011

Externe Veranstaltungen:
Veranstaltungsort: Christengemeinschaft, Tondernweg 5, 24939 Flensburg

Guten morgen liebe Kinder

Die große Resonanz auf den Film "Guten Morgen, liebe Kinder - Die ersten drei Jahre in der Waldorfschule" hat dazu geführt, dass der Film ab sofort als DVD erhältlich ist.
Informationen und Bestellungen unter: www.guten-morgen-liebe-kinder.de

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall

Liebe Eltern,

aus gegebenem Anlass beschäftigte sich die Schulkonferenz mit der Thematik des witterungsbedingten Unterrichtsausfalls.

In unserem Rückblick auf Donnerstag, den 02.12.2010, zeigte sich, dass eine Regelung für witterungsbedingt schwierige Schultage zu erstellen ist.

Die Entscheidung, diesen Schultag vorzeitig zu beenden, wurde basierend auf den Wetterprognosen, die eine Verschlimmerung der Situation mit weiteren heftigen Schneefällen vorhersagten, getroffen. Wir bedauern, wenn für Sie Unannehmlichkeiten entstanden sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

Für die Schulleitungskonferenz

Lotte Mertes und Holger Langen

 

Die Konferenz der Freien Waldorfschule hat folgende Regelung beschlossen:

 

Das Bildungsministerium Schleswig-Holstein trifft die Entscheidung über Unterrichtsausfall bei außergewöhnlichen Witterungs- und Straßenverhältnissen. Maßgebliches Kriterium bei der Anordnung von witterungsbedingtem Unterrichtsausfall ist die Sicherheit von Schülerinnen und Schülern auf dem Schulweg.

 

Die Freie Waldorfschule Flensburg folgt den Empfehlungen des Bildungsministeriums. Bedingt durch unser großes Einzugsgebiet fällt bei uns die Schule aus, wenn im Landkreis Schleswig-Flensburg und/oder der Stadt Flensburg der witterungsbedingte Unterrichtsausfall angeordnet wird. Bitte informieren Sie sich bei entsprechenden Wetterlagen über das Radio oder die Website des Ministeriums.

 

Unabhängig davon bleibt es den Eltern bei witterungsbedingten Behinderungen in angrenzenden Landkreisen natürlich weiterhin überlassen, selbst zu entscheiden, ob sie ihre Kinder - genauso wie im Krankheitsfall - zur Schule schicken oder nicht.

Um eine Beschulung von Kindern zu gewährleisten, die trotz Schulausfalls in der Schule erscheinen oder den Schulweg gefahrlos antreten können, stellt die Freie Waldorfschule Betreuungslehrer für die Klassen 1-6 zur Verfügung

Ab 10.30 Uhr können die Kinder der Klassen 1- 6 regulär den Schulhort besuchen. Für die Nachmittagsbetreuung im Schulhort bitten wir um telefonische Rücksprache.

Kultur und Suppe ...

Liebe Freunde von Kultur und Suppe

Wir gehen mit unserer Initiative nun in das dritte Jahr und freuen uns darauf euch in unsere neue Reihe von Veranstaltungen einzuladen.

2009 begannen wir mit dem Thema "Grundeinkommen" als  grundlegendem  Kulturimpuls zur Veränderung unserer  Gesellschaft in eine schöpferische und solidarische Gemeinschaft, der notwendigen Trennung von Einkommen und  Arbeit,  der inhaltlichen Begegnung mit dem Thema Bedingungslosigkeit und der Vernetzung mit der Bürgerinitiative für Grundeinkommen SH. Darauf folgte 2010 das Thema "Arbeit der Zukunft"  als Frage nach den Impulsen unseres Handelns, den persönlichen Motiven aber auch dem geistigen Quellort jeder Bewegung.
2011 soll dem Wandel des Geldes gewidmet sein und wie in den vorherigen Jahren  an vier Abenden stattfinden.

  • Für den ersten Abend  am 21. Januar konnten wir Uwe Todt, den Autor des Buches "Erfolgreiches Wirtschaften durch Gegenseitigkeit", gewinnen, der unsere Zusammenkunft mit einem einführenden Vortrag begleiten wird. Der Abend  beginnt wie immer mit einem Teller Suppe und mündet in ein offenes Gespräch.
  • Für den zweiten Abend am 25. Februar planen wir einen Filmabend zum Thema "Cinema Verite".
  • Der dritte Abend am 25. März soll als unsere Werkstatt Raum für die Vorstellung von Projekten (wie den Regionalwährungen) geben, aber auch unsere eigenen Vorstellungen und Sinnbilder des Geldbegriffes ins Gespräch bringen.
  • Für den Abschluss am 13. Mai - unserem "Arbeitsgesang" - wünschen wir uns eine  künstlerische, multimediale Begegnung zum Thema "Money", zu der auch Schüler herzlich eingeladen sind - wie natürlich auch zu allen anderen Abenden.

Jede Reihe von "Kultur und Suppe" ist für uns ein Entwicklungsprozess, eine Verwandlung unserer eigenen Bilder zu Begriffen, die in unserer Kultur und Gesellschaft oft missverstanden oder auch missbraucht werden. Jeder Abend steht für sich als einzelne Erfahrung, kann also auch einzeln besucht werden, aber jeder ist eingeladen, auch den ganzen Prozess zu begleiten, sei es als Hörer, als Erzähler oder auch als Koch einer guten Suppe.

Der Beginn ist immer um 19 Uhr mit einem Teller Suppe in der Mensa der Schule, der Eintritt ist frei. Seid willkommen.
Wir von Kultur und Suppe wünschen allen ein gutes und gesundes Jahr 2011
Kontakt: www.kultur-und-suppe.de

Haus-Meister

Herbsttreffen des Arbeitskreis „norddeutscher Waldorfschulhausmeister“ in unserer Schule

 

Das gut besuchte Treffen in unserer Schule ist sehr erfreulich  verlaufen. Das Erscheinungsbild sowie die Verpflegung in unserer Schule hinterließ einen positiven Eindruck auf die Kollegen. Die Erklärungen von Frau Ochs über das System unserer Gebäudereinigung durch die Schülerputzfirma und Eltern sowie der Vortrag über die im Gebrauch befindlichen ökologischen Reinigungsmittel fand  Anklang. Herr Schmidt informierte danach über die Fußbodenpflege. Die Hausmeisterkollegen zeigten großes Interesse an den Themen, da andere Schulen nicht unseren Stand vorweisen können. So entwickelte sich im Anschluss an die Vorträge ein lebhaftes Gespräch, wobei auch viele Fragen zum gesamten Schulablauf gestellt und beantwortet wurden.

 

Ihre Hausmeister

Micheal Hansen & Kurt Svensson

Essstörungen - Moderne Erkrankungen des Jugendalters

Vortrag und Seminar am 4./5. Februar 2011
mit Dr. med. Barbara Tress, Hamburg

Adoleszenz ist eine Zeit des Übergangs von der Kindheit zum Erwachsensein mit neuen Möglichkeiten, aber auch neuen Verantwortungen und Pflichten, an denen man scheitern kann. Die Anforderungen an die Heranwachsenden sind vielfältig, es geht dabei beispielsweise um Beziehungsfähigkeit, um Vertrauen in Freunde und Partner, um Leistungserwartungen in Ausbildung und Beruf, aber auch um die künftige Rolle als erwachsene Frau/ erwachsener Mann.

Sich selbst in den Griff zu bekommen oder den Kapitän an Bord zu holen und Wagenlenker zu werden, ist Wunsch und Voraussetzung, die genannten Anforderungen zu erfüllen. Der Weg dorthin ist schwer, am schwersten oft, sich selbst  - den Kapitän – annehmen zu lernen, überhaupt sich selbst zu fühlen. In diesem Ringen können Essstörungen auftreten, die in der Anorexie (Magersucht) einerseits die scheinbar siegreiche Kontrolle über sich selbst erleben lassen, die andererseits in der Adipositas (Fettleibigkeit) einen Wall gegen Verletzungen wachsen lassen.

Selbstverletzungen als Kontrolle über einen unerträglichen Gefühlszustand, als Verminderung von Anspannung und als Mittel der Selbstbestrafung sind ebenfalls Zeichen für Überforderungen in dieser Adoleszentenzeit.

Zu Grunde liegt all diesem Suchen die Sehnsucht nach Begegnung, der Wunsch nach Begegnungsfähigkeit und nach gelingenden menschlichen Bindungen.

 

  • Ort: Kleiner Saal, FWS
  • Zeit: Freitag, 4. Februar 2011, Vortrag, 20 Uhr
    Samstag, 5.Februar 2011, Seminar, 9-12 Uhr

Freiwilliger Unkostenbeitrag erbeten, für Schüler kostenfrei

Der Vortrag wird sich vornehmlich dem Thema Essstörungen widmen. Im Seminar werden dann die modernen Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters (Anorexie, Adipositas, ADHS, Angst, Autoaggression) angeschaut. Aus dem Verständnis soll zu möglichen therapeutischen, pädagogischen und selbsterzieherischen Konsequenzen gefunden werden. Zu beiden Veranstaltungen, besonders aber zu dem Seminar sind Schüler ab der 8. Klasse herzlich eingeladen.

Werbung



www.naturheilpraxis-flensburg.de










Kleinanzeigen

½ - Geige zu Verkaufen | In Handarbeit gefertigte neue Geige, geflammter Boden, Ebenholzgriffbrett, -wirbel, Feinstimmsaitenhalter
Anfängerinstrument, leichte Ansprache und voller Klang, inklusive Geigenkasten und Bogen
Preis: 500€
Tel.: 04639/7697 | e-Mail: heinz.buchhorn@gmx.de



Schönes, klangvolles u. gepflegtes 4/4 Cello (Foto) zu verkaufen für 3000,- Euro/ VHB!! Das Instrument ist viele Jahre gespielt worden- und darf gerne zum Testen geliehen werden. Rafaela Elsler, Telefon 0176/25 33 3287

Adressen, Ansprechpartner

Schulleitungskonferenz (SLK)
Herr Elsler, Herr Langen, Frau Mertes, Frau Perry

Vorstand
Frau Willimzig-Brozus, Herr Elsler, Herr Kullak-Ublick, Herr Lange-Mildenstein, Herr Riedel, Frau Schläger-Carstensen, Herr Voß | Koordination: Herr Fitsch (0461-90325-0)

Elternrat
Ansprechpartner: Herr Carstensen (04638-1529), info[@]waldorfschule-flensburg.de