Menü

MoKa-Archiv
MoKa Anmeldung
Bildungsnachrichten
Bücherbus
Waldorf-100
Termine

Liebe Schulgemeinschaft, liebe Leserinnen und Leser !

Das neue Jahr fängt ja gut an. Mehr noch: es fängt mit dem Besten an, was wir zu bieten haben. Innerhalb der nächsten drei Wochen präsentieren uns die Schülerinnen und Schüler der 8. und 12. Klasse die Ergebnisse der sogenannten Jahresarbeiten. Die beiden Klassen, die jeweils am Ende eines wichtigen Schul- und Lebensabschnittes stehen (Klassenlehrer-, Waldorfschulzeit), gewähren uns einen Einblick in das, was in ihnen herangereift ist. In ihnen allein -  und auch der Prozess dahin gehört dem Schüler ganz allein. Er ist zwar auf diesem Weg begleitet worden, aber es bleibt sein Weg, sein Tempo, seine Intensität.
Angefangen bei der oft zähen Wahl des Themas, die einer Geburt manchmal nicht unähnlich ist, ist er auch jeden weiteren Schritt nach seinem Vermögen gegangen. Das Interesse, der Forschergeist, der Mut, die Mittel der Darstellung (Sprache, Zeichnungen, Plastiken, Photos, Bewegungen, Musik …) alles liegt in den Händen der Schüler/Innen und ist am Ende gleichzeitig die Ernte, die sie zusammen mit den Zuhörern einfahren. Kann man sich einen spannenderen Moment vorstellen?

Die Antworten, die an diesen Tagen der Präsentation gegeben werden, kann man in keinem Lösungsbuch nachschlagen. Diese Aufgaben hat keine staatliche (Nivellierungs-) Kommission gestellt. An diesen `Prüfungstagen` haben ganz allein die Schüler das Wort. Und was man zwischen den Worten entdecken kann, das ist das Potenzial des einzelnen Schülers, das, was noch in ihm steckt und in diesem Moment genauso wahrgenommen wird. Für die Schüler sind die Jahresarbeiten aufregender als jede Klausur, besonders auch, weil das Scheitern nicht ausgeschlossen ist, sondern ein latenter Begleiter des Prozesses ist. Wie im richtigen Leben. Darum sind uns diese echten Prüfungen, die im besten Sinne Heraus-Forderungen sind, so wichtig und alle Beteiligten freuen sich auf interessierte mitfiebernde Zuhörer.

Seien Sie herzlich eingeladen und sagen Sie es gerne weiter!
                      Ihr Reinhard Elsler

Lesen Sie in dieser Ausgabe

  • Termine
  • Jahresarbeiten 8b
  • Jahresarbeiten 12b
  • Klassenspiel 8a
  • Kleinanzeigen und Allerlei
  • Ansprechpartner / Redaktionsschluss

Termine

Elternrat (ER) Mo. 20:00 Uhr in der Mensa

  • Termine stehen im bunten Jahreskalender
  • 21.01.2013
  • 04.02.2013
  • 18.02.2013

Januar 2013

  • 15.01.2013 | 20:00 Uhr | Elternabend 4b
  • 18.01.2013 | 15:30 Uhr | Jahresarbeiten 8b - siehe unten stehende Artikel
  • 19.01.2013 | 10:00 Uhr | Jahresarbeiten 8b
  • 23.01.2013 | 20:00 Uhr | Elternabend 6b
  • 28.01.2013 | 20:00 Uhr | Elternabend 10b

Februar 2013

  • 01.02.2013 | ab ca. 15:30 Uhr | Jahresarbeiten 12b - siehe unten stehenden Artikel
  • 02.02.2013 | ab ca. 10:00 Uhr | Jahresarbeiten 12b
  • 09.02.2013 | 16:00 Uhr | Klassenspiel 8a - siehe unten stehenden Artikel
  • 19.02.2013 | 20:00 Uhr | Lille havn Vortrag:  Entspannung und Rotation, Stephanie und Thomas Westphalen
  • 27.02.2013 | 20:00 Uhr | Lille havn Vortrag: Wegsuche mit Krebs, Markus Peters

März 2013

  • 21.03.2013 | 20:00 Uhr | Lille havn Vortrag:  Trauma- Was das ist und wie man damit umgehen kann, Martin Straube

Externe Termine

  • siehe Kleinanzeigen

Jahresarbeiten aus der Klasse 8b

Zur Präsentation der Jahresarbeiten laden wir sehr herzlich ein:

FREITAG    18.01.2013, 15.30 – 19.00 Uhr
SAMSTAG    19.01.2013, 10.00 – 13.00 Uhr
im Kleinen Saal

Wir freuen uns auf Sie !

FREITAG    18. Januar 2013  -   15.30 Uhr Begrüßung
1. BLOCK
Leon Meschke  -  Video-Dokumentation »Circus Ubuntu Tournee«
Hannah Eigenbrod  -  Schmuck-Herstellung
Melina Hablitzel  -  Die Kunst des Webens
Antonia Strehlow  -  Der Bau einer Bank
Anna Benthien  -  Der Clown Picassolino oder »Die Welt mit  einer roten Nase entdecken«
Jonas Lietzke  -  Süßigkeiten
---   PAUSE  ---
2. BLOCK    ca. 16.50 Uhr
Robin Jensen  -  BMX-Rad
Emma Görrissen  -  4 Temperamente und 1 Clown
Arne Holtkamp-Nordmeier  -  Dogdancing
Leonie Eigenbrod  -  Mosaiktisch
Mats Jakob Scherdin  -  Schreibtisch-Bau
Cecily Görrissen  -  LebensmittelVerschwendung
---  PAUSE  ---
3. BLOCK    ca. 18.00 Uhr
Johanna Constien  -  Stepptanz
Tilman Schepke  -  Karl May
Hannah Wietzke  -  Renaissance
Kilian Witt  -  Backen
Hannes Latour  -  Spiel und Bau eines Didgeridoos
Paul Schiller  -  Ratgeber für griechische Landschildkröten
---   Ende TAG 1    ca. 19.00 Uhr
* * In den Pausen werden Sie mit mitgebrachten Köstlichkeiten verwöhnt. * *
SAMSTAG    19. Januar 2013  -  10.00 Uhr Begrüßung
4. BLOCK
Kaja Petersen  -  Die Kleidung der Frauen durch die Jahrhunderte
Greta Scharre  -  Blindenführhunde
Janne Garbe  -  Restaurierung einer Schwalbe
Aaron Nerkamp  -  Bau eines Fahrrades
Keike Petersen  -  Fotografie
---  PAUSE  ---
5. BLOCK    ca. 11.00 Uhr
Lena Westemeier  -  Salben, Tees und Tinkturen
Levke Jessen  -  Pralinen
Luisa Stürker  -  Filzen
Urdin Roos  -  Bau eines Bogens
Piet Prieß  -  Über die Hand
---  PAUSE  ---
6. BLOCK    ca. 12.00 Uhr
Katharina Heinke  -  Bau eines mobilen Unterstandes
Aaron Sommer  -  Flensburger Schlachthof - BMX und Skatepark
Moritz Wanger  -  Aufzucht einer Schlange
Yannic Frevel  -  Backgammon
---  Ende TAG 2    ca. 13.00 Uhr
Den Programmflyer zum Download finden Sie hier.

Jahresarbeiten aus der Klasse 12b

Auch die Vorbereitung der Präsentation der Klasse 12b hat bereits begonnen. Die genauen Zeiten und das Programm finden Sie kurzfristig auf der Homepage oder in einem Flyer, der als Ranzenpost verteilt wird.

Die Präsentationen finden am Freitag, den 1. Februar Nachmittags und am Samstag, 2. Februar 2013 Vormittags statt. Die 12b lädt Sie herzlich ein.

Die Themenliste ist spannend und abwechslungsreich:

Reparatur eines Autos - Ergotherapie - Plastik/Kunststoffe - Burnout - Drehen eines Kurzfilmes - Gebärdensprache - Landart - Adrenalin - Tauschhandel - Trauer - Hypnose - Sucht - Tierheilpraktik - Begegnung - Straßenmusik - Erstellung eines Stundenplan-Vertretungs-Programms für PC - 'Life-Kinetik' - Ludwig Erhard/50er Jahre - Klimaerwärmung - Elektrobass - Integration/Assimilation von Ausländern - Industriedesign - Glück - Graphik - Maskenbildnerei - Homöopathie - Diplomatie/Auswärtiges Amt in der Nachkriegszeit - Homöopathie bei Tieren - Mangas - Christiania - Landschaftsfotografie.


Jahresarbeiten Klasse 12b - Jacob Strehlow - Tauschhandel

Seit einem Jahr läuft nun meine Jahresarbeit www.tausch-wunder.de . Aus dem Luftballon ist ein Ford Fiesta mit 2 Jahren TÜV geworden. Wer möchte den eintauschen? Es ist sehr viel nationale Presse (TV, Radio, Zeitung) und auch internationale Presse dabei und es bringt garantiert mehr als jede Werbung in der Zeitung oder im TV. Und liebe Waldorf-Freunde, denkt daran, es ist für den Guten Zweck und meine 12. Jahresarbeit, die ich am 02.02.2013 in unser Schule vorstellen werde.





Klassenspiel 8a - Ronja Räubertochter

Wir erzählen die Geschichte von Ronja Räubertochter mit einigen Abwandlungen. Vielleicht finden die Kenner des gleichnamigen Buches von Astrid Lindgren die eine oder andere Änderung heraus.
Vor vielen vielen Jahren lebten zwei verfeindete Räuberbanden in einem großen Wald. In der Mattisburg haust Mattis mit seiner Bande. In einer Gewitternacht wird die Burg durch einen Blitzeinschlag in zwei Teile getrennt. Mattis muss hinnehmen, dass sein Feind Borka nun im anderen Teil der Burg mit seiner Bande Unterschlupf sucht, und sie die Borkafeste nennt.
In eben dieser Gewitternacht bringen Lovis und Undis, die Frauen von Mattis und Borka, je ein Kind zur Welt: Ronja und Birk. Ohne voneinander zu wissen wachsen die beiden heran und es kommt die Zeit, wo Ronja die Welt kennenlernen will. Im  Mattiswald begegnet sie den Graugnomen, Rumpelwichten und Wilddruden. Am Höllenschlund trifft sie auf Birk Borkasohn. Zusammen meistern sie - ohne das Wissen ihrer Eltern - viele Gefahren und es entwickelt sich eine tiefe Freundschaft.
Als der Konflikt zwischen beiden Banden eskaliert, ziehen Ronja und Birk gemeinsam in eine Höhle im Wald. Mattis‘ Sehnsucht nach seiner Tochter bewegt ihn schließlich dazu, mit Borka zu sprechen und den Konflikt zu lösen.
Mattis und Borka wünschen sich, dass ihre Kinder das Räuberhandwerk weiter ausüben, so wie es auch ihre Vorfahren taten. Ronja und Birk jedoch wollen ihre Zukunft anders gestalten. Glatzen-Per, der alte weise Mattisräuber, gibt ihnen entscheidende Hinweise, bevor er stirbt ….

Die öffentliche Aufführung findet am Samstag,  9. Feb. 2013, 16 Uhr im großen Saal statt.

Kleinanzeigen und Allerlei

Kleinanzeigen als .txt senden an ...
moka@waldorfschule-flensburg.de
|
Für meinen 7-jährigen Sohn suche ich an zwei Wochentagen eine liebevolle und verlässliche Betreuung zwischen 11.20 und 14 Uhr.
Vergütung nach Vereinbarung. Tel.: 0461-5090467
|
3/4 Cello - Wir verkaufen hier das liebevoll gepflegte 3/4 Cello unseres Sohnes. Der Zustand des Cellos ist top (relativ neue, gute Saiten). Die Tasche und Bogen sind selbstverständlich dabei. Als Preis stellen wir uns 350,00 € vor. 0461-24272 oder dirk@jarplund.net
|
Kung Blockflöte - Wir verkaufen die Block-Flöte der Marke Kung unseres Sohnes
mit Hülle. Das Mundstück weist Abnutzungsspuren auf. Als Preis stellen wir uns 25,00 € vor. 0461-24272 oder dirk@jarplund.net
|
Moeck Blockflöte - Wir verkaufen eine Moeck-Flöte. Das Mundstück weist Abnutzungsspuren auf. Als Preis stellen wir uns 15,00 € vor. 0461-24272 oder dirk@jarplund.net
|
Biete Atelierbeteiligung im Flensburger Zentrum für 85,00 € inklusive NK und Strom. Bei zwei Interessenten/innen je 46 €.  ( insgesamt 2 Räume, ca. 45 qm, Küche, WC auf halber Treppe, Souterrain im Wohnhaus) Frauke Schümann 0461/56958
|
Das Seminar- und Begegnungszentrum Grundstein Neukirchen (Quern) lädt herzlich ein zu einem Kreativ-Wochenende für Kinder Und Erwachsene direkt an der Ostsee zum Thema "Licht und Schatten" - mit Licht- und Schattenexperimenten, Natur-Entdeckung im Dunkeln, Schatten-Kunst, Musik, Geschichten, Spielen und gemeinsamem Kochen. Termin: 16./17. Februar 2013 Beginn: Samstag 10.30 Uhr   Ende: Sonntag, 16.00 Uhr Leitung: Nicola Kochhafen (Kunst- und Kulturpädagogin), Maria Trendelkamp und Christine Voigt (Pädagoginnen) Kosten (incl. Unterkunft in Freizeithütten und Verpflegung): 80 €/Erwachsene, 48 €/Kinder (Einzel- und Doppelzimmer mit Aufpreis möglich) Weitere Information und Anmeldung: Grundstein Neukirchen   Neukirchen Nr. 85  24972 Quern   Tel: 04632-84600  E-Mail: mail@grundstein-neukirchen.de
|
Die vierte Klasse sucht dringend für einzelne Kinder gebrauchte Flöten, barocke Griffweise. Gibt es in der Mittel- und Oberstufe nicht mehr benutzte Flöten zu verschenken oder günstig zu verkaufen ?
Sie können auch für den Musikinstrumentenfundus gespendet und dann an die Kinder der vierten Klasse verliehen werden. Bitte melden bei Frau Voigt. Telefon: 04635-292370

 

 

 

Adressen, Ansprechpartner

Schulleitungskonferenz (SLK)
Reinhard Elsler, Petra Janner-Schmid, Holger Langen, Lotte Mertes, Malte Pontoppidan

Vorstand
Reinhard Elsler, Hans-Wilhelm Lange-Mildenstein, Stefan Riedel, Dörte Schläger-Carstensen, Franz Voß, Inge Wichelhaus | Koordination: Henning Fitsch (0461-90325-0)

Elternrat
Ansprechpartner: Jörg Carstensen (04638-1529), info[@]waldorfschule-flensburg.de

Redaktion

Jörg Carstensen, Reinhard Elsler, Henning Fitsch, Henrik Köhn, Karl-Dietrich Wilske

Redaktionsschluss und -erreichbarkeit

Der nächste Moka erscheint Anfang Febraur 2013. Beiträge hierfür senden Sie bitte bis zum 31.01.2013 an moka[at]waldorfschule-flensburg.de

Wie man eine .txt Datei erstellt:
Starttaste - Programm - Zubehör - Editor ... Es öffnet sich eine Datei, in die Sie Ihren Text wie auf einer Schreibmaschine eintippen können. Wenn Sie "Datei - Speichern" klicken, wird die Datei automatisch unter dem von Ihnen gewählten Namen.TXT gespeichert. Dieses Format kann ohne lästige Steuerzeichen in den Moka-Teil der Homepage kopiert werden. Das erleichtert der ehrenamtlich tätigen Redaktion die Arbeit wirklich ! Bitte senden Sie Ihren Text nur in diesem Format ein. Danke !