Menü

MoKa-Archiv
MoKa Anmeldung
Bildungsnachrichten
Bücherbus
Waldorf-100
Termine

MonatsKalender Juli 2007



Liebe Leserinnen und Leser,

seit ich im Jahr 1984 an unsere Schule kam, danke ich dem Himmel, dass trotz der Wild-West-Verkehrsverhältnisse vor unserer Schule erst zwei verhältnismäßig glimpfliche Unfälle passiert sind. Anlässlich eines Zwischenfalls in jüngerer Zeit hat sich der Baukreis wieder einmal dieses Themas angenommen. Bitte lesen Sie unten den Bericht von Holger Langen.

Sport? Na klar! Frau Hillendahl berichtet vom diesjährigen Staffelmarathon und von unserer Teilnahme an den Deutschen Volleyball-Waldorf-Meisterschaften in Hannover.

Und natürlich geht es auch wieder um die Kampagne "Ik bün all dor". Bitte lesen Sie den Brief einer Mutter der Neumünsteraner Waldorfschule, der alle Eltern zur aktiven Mitwirkung auffordert. Auch Sie können im Sekretariat oder Lehrerzimmer Postkarten für Ihre Abgeordneten bekommen - bitte schreiben Sie immer freundlich, aus persönlicher Betroffenheit und natürlich gerne mit Phantasie. Eine Liste mit den Adressen der Abgeordneten können Sie auf der eigens eingerichteten Webseite www.100-prozent-waldorf.de abrufen. Dort finden Sie auch einige originelle Text-Beispiele anderer Eltern. Und merken Sie den 12. September auf der Kieler Krusenkoppel vor - ein Tag, den wir zu einem Fest für ein freies Schulwesen machen können!

Dass diese Kampage nicht spurlos an "der Politik" vorübergeht, kann man an den Terminen der kommenden Woche sehen:

  • Montag: Treffen mit der Flensburger FDP
  • Mittwoch: Besuch von Frau Susanne Herold, MdL (CDU)
  • Freitag: Besuch von Herrn Lothar Hay, MdL (SPD).

Mögen Taten folgen!

In eigener Sache: Sie können in Ihrem eMail-Programm einstellen, ob Sie den MoKa in der grafisch gestalteten HTML-Variante oder als reine Text-Datei empfangen wollen. Im Schulsekretariat kann immer ein Ausdruck des aktuellen MoKa abgeholt werden.

Eine anregende Lektüre und einen schönen, erholsamen Sommer wünscht Ihnen
Ihr Henning Kullak-Ublick

Lesen Sie in dieser Ausgabe

  • Termine
  • Ein Dank an die Schutzengel
  • Staffel-Marathon auf Helgoland
  • Deutsche Volleyball-Waldorf-Meisterschaften in Hannover
  • Brief einer Neumünsteraner Mutter zu "Ik bün all dor!"
  • Kleinanzeigen
  • Ansprechpartner

Ausstellung in der Flensburger Sparkasse

Seit mehreren Wochen erfreut sich eine Ausstellung mit Schülerarbeiten aus unserer Oberstufe in den Räumen der Flensburger Sparkasse auf dem Holm eines regen Besucherinteresses. Schauen Sie doch einmal dort vorbei, wenn Sie Ihren nächsten Einkaufsbummel machen. Die Ausstellung ist noch in dieser Woche zu besichtigen.

Termine

Veranstaltungen:

Fr, 06.07.2007, 15:00
Jahresabschlussfest der Klasse 1b

Mi, 11.07.2007, 16:00
Jahresabschlussfest der Klasse 12b


Elternabende (20:00 Uhr):

11.07.07 - Klasse 5b
11.07.07 - Klasse 7b
02.07.07 - Klasse 2b
09.07.07 - Klasse 9b
Elternrat (immer montags, 20:00 Uhr):

02.07.07

Weitere Termine

Einen Dank an die Schutzengel!

Wenn die Kinder morgens, vielleicht etwas zu pünktlich, mit dem Auto in die Schule gebracht werden, sind täglich haarsträubende Szenen zu beobachten. Auslöser, die Frage der Verkehrssicherheit zu thematisieren, war ein glimpflich ausgegangener Unfall mit einem Auto und einem Fahrrad.

Bei einer Inaugenscheinnahme des Verkehrsgeschehens mit Vertretern der Stadt Flensburg wurden einige Empfehlungen ausgesprochen. Es erfolgte umgehend ein Rückschnitt der Strassenrandbepflanzung, um die Einsicht zu erhöhen. Auch wird die Beschilderung verbessert, so dass der Fußweg auf Schulseite künftig für Fahrradfahrer frei gegeben wird - hier gab es Auseinandersetzungen mit anderen Passanten, die von Elternseite bereits der Verkehrsverwaltung berichtet wurden. Weiter wird ein Halteverbot auf der Valentiner Allee nach der Telekomeinfahrt eingerichtet.

Es wurde deutlich, dass die Schulgemeinschaft, nicht die öffentlichen Institutionen, in der Verantwortung zur Regelung des Verkehrs steht. Wie die Schulgemeinschaft dieser Herausforderung begegnen möchte, sei nun zur Diskussion gestellt.

Nicht nur unsere Schule kennt den gefährlichen Verkehr in Stoßzeiten. Andere Schulen setzen u.a. Schülerlotsen ein, um den sicheren Zugang zum Schulgelände zu gewähren. Hier ist in der Anfangphase eine Unterstützung durch die Polizei denkbar, um gute Gewohnheiten zu kultivieren. Gesucht sind Menschen, die eine solche Aufgabe angehen möchten.

Einfacher sind Absprachen. Hier ist es denkbar, dass in den Stoßzeiten der Steinfelder Weg als Zufahrt und die Valentiner Allee als Ausfahrt genutzt werden. Hierdurch würde das Wenden der Fahrzeuge mit folgenden Verkehrsstauungen vermieden.

An dieser Stelle:
Nutzen Sie nicht die Telekomeinfahrt, um dort anzuhalten oder zu wenden!
Die Schulgemeinschaft kann bei großen Veranstaltungen den Parkplatz der Telekom nutzen. Es scheint daher selbstverständlich, dass das Verkehrsgeschehen des Telekomgeländes nicht durch WaldorflerInnen beeinträchtigt wird.

Für den Baukreis und die Sicherheit
Holger Langen

Staffelmarathon auf Helgoland

Am 8./9.6.2007 brach unser Läuferteam nach Helgoland auf.

Nach dem Qualifikationslauf im Mai in Flensburg, bei dem drei Mannschaften unserer Schule starteten und von 11 Mannschaften die Plätze 8, 4, und 2 belegten, durften unsere Besten der 5. und 6. Klassen unsere Schule auf Landesebene vertreten. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von Uta Bischof, die für die Lehrer ins Rennen ging, und von Boris Jugert, der für die Eltern startete.

Ein sehr sonniges Wochenenede, viele Kinder aus 50 Schulen, ein buntes Ramenprogramm und ein sehr spannender Wettlauf in toller Atmosphäre sorgten für das Team für ein nachhaltiges Erlebnis.

Ole Jugert, Nils Henkel (beide 5. Klasse), Jakob Strehlow, Nele Manthei, Rahel Roos und Salomé Gregersen (alle 6. Klasse) erreichten mit Frau Bischof und Herrn Jugert einen sehr beachtlichen 20. Platz. Dazu gratuliert die Schule herzlich!

Einigen Kindern hat das Laufen so viel Freude gemacht, dass sie mit Herrn Jugert bereits bei anderen Laufwettbewerben gestartet sind bzw. starten werden. Aus dieser Gruppe wird hoffentlich ein gutes Team für das kommende Jahr entstehen!

Für das Sportkollegium
Dorothea Hillendahl


Der Ausflug nach Helgoland hat gezeigt, dass das Laufen eine schöne Sache ist, insbesondere in der Gemeinschaft. Die Begeisterung für diesen Sport soll auch weiterhin an unserer Schule gefördert werden und somit sind erstmalig für die diesjährigen Landesmeisterschaft der Schulen am 1. Juli in Glücksburg 15 Jungen und Mädchen gemeldet worden. Beim so genannten Fördelauf starten unter der Mannschafts-Bezeichnung "Freie Waldorf I-III" drei Mannschaften. Den ersten drei Siegermannschaften wird ein Preisgeld übergeben, alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde. Über den Ausgang des Wettkampfes wird in der nächsten Ausgabe berichtet.

Boris Jugert<//font><//font><//font>

Deutsche Volleyball-Waldorf-Meisterschaften

Hannover, 17.-19.5.07

Jeweils eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft aus der Oberstufe trat zum ersten Mal in unserer Schulgeschichte bei diesem Turnier an. Wir ließen uns überraschen, wo wir uns in diesem Feld von 16 Jungen- und 12 Mädchenmannschaften wiederfinden würden.

Es gab zwei sehr aufregende Turniertage mit sehr vielen Spielen, die zum Teil auf sehr hohem Leistungsniveau stattfanden und bei denen unsere Schülerinnen und Schüler sehr viel lernen konnten. Schließlich beendeten die Mädchen als 8. das Turnier, die Jungen auf Platz 12. Wir waren mit den Ergebnissen zufrieden, da unser Leistungsniveau ausschließlich aus den normalen Unterrichtsstnden erwachsen ist und keine Vereins- oder AG-Arbeit im Hintergrund stand.

Wir sind entschlossen, im kommenden Schuljahr wieder dabei zu sein! Als begleitende Lehrerin bin ich in ein echtes Wettkampffieber geraten und freue mich über den "kleinen" Erfolg der Mannschaften.

Dorothea Hillendahl

Dedicated to BigBen

Real morals are to keep the energy high when nobody´s looking.

"Waldorf-Eltern müssen keine Schulgeldbeiträge mehr zahlen!"



Ein Beitrag aus der Neumünsteraner Waldorfschule


Diese Schlagzeile wäre ein großer Traum, liegt aber leider nicht in greifbarer Nähe. Stattdessen plant die Landesregierung, die elf Waldorfschulen in Schleswig-Holstein mit einer weiteren finanziellen Belastung zu belegen. Da den verbeamteten Lehrern an den staatlichen Schulen das Weihnachtsgeld gestrichen und ihnen außerdem die Arbeitszeit erhöht wurde, sollen auch den freien Schulen die Zuschüsse gekürzt werden. Zum Ende des Jahres könnten allein an unserer Schule nach vorsichtigen Schätzungen etwa 70.000 Euro fehlen! Das können und wollen wir nicht so hinnehmen.

Bereits seit Anfang des Jahres arbeiten verschiedene Gremien an allen Waldorfschulen landesweit an einer großen Kampagne. Sie setzt sich aus vielen Einzelaktionen zusammen, die am 12. September mit einer großen "Finanzlückenfeier" in Kiel auf der Krusenkoppel endet.

"100% Schule braucht 100% Zuschuss" lautet die Kernforderung. In den kommenden Wochen startet jetzt eine großangelegte Plakat- und Flyer-Aktion. Wundern Sie sich also nicht, wenn demnächst Waldorf auf Bussen, Litfasssäulen oder Plakatwänden zu sehen sein wird.

Parallel dazu haben zahlreiche Gespräche stattgefunden, mit Menschen, die uns auf unserem Weg unterstützen und begleiten können. Wir haben Politiker auf kommunaler und Landesebene angesprochen und sie außerdem zu einer Informationsveranstaltung in unsere Schule eingeladen.

Und was kann jeder Einzelne tun? Eine ganze Menge. Fast 4500 Kinder besuchen in Schleswig-Holstein eine Waldorf-Schule. Sie werden auf ihrem Ausbildungsweg massiv benachteiligt. Wir Eltern und die Lehrer wollen und können das nicht mehr akzeptieren.

Im Schulbüro liegen bereits die ersten Materialien. Wir freuen uns über jeden, der sie "unters Volk" bringt. Seien Sie nicht schüchtern und überschwemmen Sie die Stadt und die anliegenden Gemeinden mit einer "Waldorf-Welle". Jeder hat einen Arzt, ein Auto, einen Bäcker, Freunde und Verwandte, die man mit einbeziehen kann. Und schreiben Sie "Ihrem" Landtagsabgeordneten eine Postkarte - auch die gibt`s im Schulbüro.

Denn nur so kann das mit unserer Aktion "100-Prozent-Waldorf" funktionieren - mit Herz und Verstand. Wir haben alle unsere Kinder bewusst auf eine Waldorfschule gegeben. Also müssen wir uns auch dazu mit ganzem Herzen bekennen, denn das füllt diese Schule mit Seele. Hier müssen wir Einigkeit demonstrieren, wenn wir für unsere Kinder die Unterstützung für ihre Schulbildung wollen, die ihnen zusteht.

4500 Kinder haben eine Menge Eltern, Großelten, Verwandte, Paten und Freunde mit ihren Wählerstimmen. Lasst uns alle dafür kämpfen, dass die oben beschriebene Schlagzeile nicht nur ein Traum bleibt!

Und schauen Sie für aktuelle Informationen bitte auch immer mal wieder ins Internet unter: www.100-prozent-waldorf.de

Alexandra Brosowski (Freie Waldorfschule Neumünster)

Adressen, Ansprechpartner

Schulleitungskonferenz (SLK)
Herr Bennett, Herr Fitsch, Herr Kullak-Ublick, Herr Röh, Herr Tilly

Vorstand
Frau Willimzig-Brozus, Frau Clasen, Herr Dr. Hautz, Herr Koch, Herr Kullak-Ublick, Herr Langer, Herr Riedel, Frau Schläger-Carstensen
Koordination: Herr Fitsch (0461-90325-0)

Elternrat
Ansprechpartner: Frau Brück (04631-8705), Herr Carstensen (04638-1529)

Vertrauenskreis
Herr Elsler (04608-6775), Herr Fliege (04632-875087), Frau Hillendahl (04638-7523), Frau Boderius (04602-750), Herr Schmid (04602-1386)