Menü

MoKa-Archiv
MoKa Anmeldung
Bildungsnachrichten
Bücherbus
Waldorf-100
Termine

MonatsKalender Juni 2008

Liebe Leserinnen und Leser,

nach unserem fröhlichen und über alle Erwartungen erfolgreichen Sponsorenlauf erwarten uns im Juni weitere echte Highlights, die von Eltern und Freunden unserer Schule organisiert werden, um uns beim Bau der Sporthalle zu unterstützen. Der Enthusiasmus so vieler Menschen für dieses Projekt beeindruckt auch manch "alten Hasen", der mit einer gewissen (manchmal vielleicht auch etwas verklärten) Nostalgie auf die Gründungsphase der Schule zurückschaut: Die Begeisterung steckt einfach an und so ist ein großer Teil dieses Monatskalenders dem Rückblick auf den Sponsorenlauf und dem Vorblick auf die Dinge, die da kommen, gewidmet.

... und dazu gehören natürlich auch die Ideen zu unserem Ladenhof. Lesen Sie auch dazu, wie der Stand der Dinge ist.

Am kommenden Freitagmorgen um 10.00 Uhr und am Samstagnachmittag um 17.00 Uhr lädt Sie die 6. Klasse herzlich zu ihrem Klassenspiel "Der Meisterdieb" ein. Und in der 3. Juni-Woche zeigt Ihnen der Oberstufen-Chor sein Musical-Projekt. Da bei Redaktionsschluss noch keine näheren Informationen vorlagen, bitten wir Sie, diese später auf der Homepage nachzulesen.

Der nächste MoKa erscheint kurz vor den Sommerferien. Redaktionsschluss ist der 11. Juli.

  • Hier können Sie den MoKa abonnieren.
  • Sie haben keinen Internetzugang? Fragen Sie doch einmal Ihre/n Klassenlehrer/in, ob er oder sie nicht beim Erscheinen des MoKa ein paar gedruckte Exemplare für Familien ohne Internet verteilen kann.

Eine anregende Lektüre und einen schönen Sommer wünscht Ihnen
Ihr Henning Kullak-Ublick

Lesen Sie in dieser Ausgabe

  • Termine
  • Aktuelles zum Sporthallenbau
  • Rückblick auf den Tanz in den Mai
  • Benefizkonzert
  • DreiFarben:Kunst
  • Turnhallenbau: Was ist zu tun?
  • 25 Jahre Freie Waldorfschule Flensburg
  • Vortrag von Christina Haverlamp
  • Neues vom Ladenhof
  • Kleinanzeigen
  • Ansprechpartner

Termine

Fr, 06.06.2008, 10:00 Uhr und
Sa, 07.06.2008, 17:00 Uhr, Großer Saal
"Der Meisterdieb" - Klassenspiel der Klasse 6b

Mi, 11.06.2008, 19:30 Uhr, Großer Saal

Vortrag von Christina Haverkamp über die Yanomami-Indianer

Sa, 14.06.2008
10:00 Uhr Öffentliche Monatsfeier
18:00 Uhr Ausstellungseröffnung mit Werken befreundeter Künstler
20:00 Uhr Benefiz-Konzert des Flensburger Bachchores St. Marien und der Musikschule Flensburg zur Unterstützung der neuen Turnhalle

So, 15.06.2008, Kleiner Saal und Stulle
10.00-17.00 Uhr: Verkauf der ausgestellten Werke
11:00-13:00 Matinée mit Jazz, Gedichten, Gesprächen mit den KünstlerInnen

19., 20., 21.06.2008, Großer Saal
Musical-Projekt des Oberstufen-Chors - Einzelheiten folgen



Elternabende (20:00 Uhr):
03.06.08 - Klasse 10a
09.06.08 - Klasse 3b
17.06.08 - Klasse 8b



Sommerferien:
  21.07.2008 - 30.08.2008



Elternrat (20:00 Uhr):

  • 02.06
  • 16.06
  • 30.06
  • 14.07

 

Sonnenschein und Erfolg beim Sponsorenlauf

Bei herrlichem Wetter und großer Beteiligung fand am 24. Mai der
Sponsorenlauf zu Gunsten der Sporthalle statt. Insgesamt nahmen etwa 320
SchülerInnen und 50 Eltern und Lehrkräfte aktiv am Lauf teil und drehten
dabei 2383 Runden um die Waldorfschule mit einer Streckenlänge von
insgesamt 1139 km, was ungefähr der Strecke von Flensburg bis Lindau
entspricht - also einmal quer durch Deutschland von Dänemark an Nord-
und Ostsee bis Österreich am Bodensee! Dabei gab es herausragende
sportliche Einzelleistungen: 33 Runden à 750 m bei den Jüngeren bis 4.
Klasse und 16 Runden à 2300 m für die Älteren waren die Rekorde.

Die LäuferInnen sammelten im Vorfeld der Veranstaltung fleißig
Sponsoren. Es gab einzelne Schüler, die über 15 Sponsoren hatten bei
Rundengeldern von 1,- bis 10,- € aber auch welche, die nur 1 oder 2
Sponsoren gefunden hatten, teilweise aber 100,- € je Runde zugesagt
bekamen. Jeder Betrag zählte und so wurden insgesamt 33.650 ,- €  erlaufen!

Auch das Rahmenprogramm wurde begeistert angenommen und die
reichhaltigen Verpflegungsangebote wurden dankbar genutzt.
Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, allen Beteiligten ein
herzliches Dankeschön.

Stefan Riedel

Aktuelle Informationen zur Sporthalle

Wie ist der aktuelle Planungsstand?
Aus den Mitgliederversammlungen 2006 und 2007 hat der Vorstand von Ihnen ein klares Mandat erhalten. Es gilt, eine für unseren Schulbetrieb geeignete Sporthalle zu planen und – wenn finanzierbar – auch zu bauen. Der Finanzrahmen ist eng gesteckt. Bei den Planungsfragen wird der Vorstand insbesondere vom Baukreis und dem Sportlehrer-Kollegium kraftvoll unterstützt.

Aus den Bewerbungen von 4 Architektenbüros wählten wir Mitte letzten Jahres die Herren Bredendiek und Schwarzbold-Lenz als Entwurfsplaner aus. Der Entwurf wurde allen Eltern per Ranzenpost in Form eines bunten Flyers zur Verfügung gestellt. (Im Sekretariat liegen weitere Exemplare zur Abholung bereit.) Wir sind nun so weit vorgedrungen, dass in dieser Woche der Antrag auf Baugenehmigung gestellt wird.

Da wir mit öffentlichen Mitteln bauen, sind wir in Teilbereichen zu einer öffentlichen Ausschreibung verpflichtet. Eltern oder Freunde der Schule, die sich mit günstigen Angeboten einbringen möchten, melden sich bitte bei unserem Projektsteuerungsbüro „Bauwerk“ (Herr Horst Müller, Tel: 0461-1505800).

Sollte nicht im Frühjahr eine Mitgliederversammlung stattfinden?
Ja, es ist nun eine außerordentliche Mitgliederversammlung für den 15. Juli 2008 geplant. Es ergaben sich Verzögerungen. Zum Einen braucht die Klärung einzelner Planungsfragen manchmal etwas länger, zum Anderen sollte die Diskussion um den Ladenhof so weit geführt werden, dass für alle Beteiligten praktikable Lösungen in Aussicht stehen. Auch die Kostenermittlung für den Sporthallenbau ist noch nicht fertig gestellt. In der Mitgliederversammlung werden wir auch die Ergebnisse der Prüfung von Einsatzmöglichkeiten und Kosten alternativer Energien darstellen.

Wie geht es mit dem Ladenhof weiter?
Eine Elterninitiative hat ein Konzept für eine Übergangslösung am Standort der jetzigen Fahrradständer ausgearbeitet. Der Bau wird nun vorbereitet und in den Sommerferien erstellt. Über eine spätere Angliederung an den Hallenneubau wird zur Zeit nachgedacht. Auch diese Initiative benötigt tat- und finanzkräftige Unterstützung. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Ladenhof.

Wie viel wird die Sporthalle kosten?
Die bisherigen Kostenermittlungen bestätigen die geschätzten 2 Mio €.
In der Mitgliederversammlung wird es eine genaue Darstellung geben.

Können wir uns dieses Projekt wirklich leisten? Steht die Finanzierung?
Hier gibt es gute Nachrichten: Die bisher eingegangenen Spenden (sowohl von Eltern, als auch von den Aktionen) haben eine Summe von 100 T€ erreicht. Hinzu kommen die Spenden aus den Leihgemeinschaften und den noch ausstehenden Aktionen. Die GLS-Gemeinschaftsbank wird mit uns die Gesamtfinanzierung durchführen. Demnächst wird der aktuelle Spendenstand in grafischer Form („Spendenbarometer“) im Internet auf unserer Homepage veröffentlicht.

Was ist mit den Leihgemeinschaften?
Viele von Ihnen haben sich bereit erklärt, über eine Leihgemeinschaft eine Spende für die Sporthalle vorzufinanzieren. Sie warten nun darauf, dass sie den entsprechenden Kreditvertrag zur Unterschrift erhalten. In jeder Klasse wird ein „Beauftragter für die Leihgemeinschaft“ gesucht und wurde zum Teil schon gefunden, der dann als Ansprechpartner für diese Klassengemeinschaft für Fragen und die Abwicklung zur Verfügung steht. Bitte fragen Sie auf dem nächsten Elternabend nach. Der Elternrat koordiniert alle Fragen um die Leihgemeinschaften.

Was können wir durch Aktionen erreichen?

Ganz aktuell haben 365 Menschen beim Sponsorenlauf gezeigt, dass mit Engagement von Vielen auch viel bewegt werden kann. Der Sponsorenlauf hat Spaß gemacht und war auch durch sein Rahmenprogramm von Anfang bis Ende eine gelungene Aktion. Neben den vielen Begegnungen bei Sonnenschein, guter Laune und Fitness haben wir damit über 30 T€ eingesammelt!

Weiterhin ist geplant, mit allen Gewerbetreibenden, bei denen wir als Schule oder Verein Kunde sind, eine „Wir-wünschen-uns-eine-Sporthalle-Aktion“ durchzuführen. Hierfür wird noch ein Organisations- / Unterstützungsteam gesucht. Wer Lust hat mit zu machen melde sich bitte bei Henning Fitsch.

Wann geht es endlich los?
Wenn alles wunschgemäß abläuft, können wir in den kommenden Sommerferien mit den Erdarbeiten beginnen. Es werden für die ersten beiden Ferienwochen noch viele Helfer gesucht. Eine Liste mit den möglichen Arbeiten kommt bald in Umlauf.

Der Bau soll im Herbst „zu“ sein, so dass im Winter die Innenarbeiten ungestört ablaufen können. Im Mai 2009 könnte der erste Sport dort stattfinden. Auf jeden Fall steht die Sporthalle ab dem Schuljahr 2009/2010 zur Verfügung.
Bis dahin haben wir noch so manche Aktion vor uns …

Wir sehen uns bei der Mitgliederversammlung!
Herzliche Grüße,
Henning Fitsch

Rückblick: Tanz in den Mai

Tanz in den Mai

An gut sichtbaren Stellen überall auf dem Schulgelände konnte man frühzeitig lesen, dass zum Tanz in den Mai geladen wurde. Eine kleine Gruppe von Eltern hatte die wunderbare Idee, den Bau der Sporthalle auf diese Weise zu unterstützen. Der Eintritt betrug 7,- Euro und es würde Getränke und Essen geben. Na, das klang ja super! Endlich mal wieder tanzen, mit netten Leuten in netter Atmosphäre!

Die erwartungsvolle Vorfreude wurde nicht enttäuscht: man konnte endlich mal wieder tanzen, mit netten Leute in netter Atmosphäre!
Dafür hatten die Organisatoren ganze Arbeit geleistet. Die Stulle war sehr gemütlich hergerichtet. Eine Frau, die lange nicht an unserer Schule gewesen war, äußerte sich tief beeindruckt von diesem Schmuckstück. Links befand sich der Tresen mit den Getränken (Wasser wurde sinnvollerweise gleich in Flaschen verkauft...), ein paar Stehtische luden zum kleinen Gespräch und der kleine Saal zum Tanzen ein.

Ab 21:30 Uhr ging es los. Und wie! Es war richtig voll und die Stimmung unheimlich gut. Zu einer gelungenen Musikmischung erfreuten sich ca. 190 Menschen ihres Lebens. Der Saal war gut beleuchtet, die Musik laut genug zum Tanzen, aber ein Gespräch war auch noch möglich. Dieses fand an den Tischen statt, die im kleinen Saal an der Wand gruppiert waren. Wollte man es ruhiger, konnte man sich wieder in die Stulle zurückziehen und dort eine Kleinigkeit essen und seinen Dialysehaushalt nach schweißtreibenden Tänzen in Ordnung bringen. Um Mitternacht wurde eine leckere Gemüsesuppe verkauft, die allen ausgezeichnet mundete. Die letzten verließen um 3:00 Uhr das Fest.

Man kann klar sagen, dass diese Elternaktion ein voller Erfolg war. Neben der gelungenen Feier konnten auch 2000 Euro erwirtschaftet werden. Heike Ochs hatte bei Bio-Bäckern und Bauern der Region um Lebensmittelspenden gebeten, die dann zubereitet verkauft werden konnten. Wir danken allen Spendern an dieser Stelle! Und natürlich den Organisatoren für ihre wochenlange unermüdliche Arbeit!

Einziger Wermutstropfen bleibt – wie so oft – der Abbau. Am nächsten Tag waren bei weitem nicht genug helfende Hände, um alles wieder in den Ursprungszustand zu versetzen.

Aber wir sind optimistisch, dass der Tanz in den Mai nächstes Jahr wieder stattfindet und das dann auch der Abbau so wird, wie der komplette Rest: ein rundum gelungenes Fest, an dem sich die Tanzhungrigen sättigen konnten!

Ulrike Stockhaus

Benefizkonzert von InTakt und den Schrägen Vögeln

Die Schrägen Vögel

Zwei Jugendfolkbands in einem einmaligen Konzert am 08.06.08 um 17:00h

InTakt
Seit 2-3 Jahren spielen ca. 11 Jugendliche zusammen unter dem Namen InTakt skandinavische Folkmusik: eingängige Gesangsmelodien und virtuose Tanzstücke ohne Noten, mit eigenen Arrangements und erfrischendem Selbstbewusstsein. Hervorgegangen ist die Musikgruppe aus der Vorgängergruppe Tønträger. Frisch auf dem Markt ist die neue und erste CD Wellentanz, die bei FolkBaltica 2008 vorgstellt wurde.

Die Schrägen Vögel

...spielen Folkmusik aus aller Welt und sind durch die zahlreichen Auftritte bei dem jährlichen Basar keine Unbekannten mehr an der Waldorfschule. 15 junge Menschen ab 16 überzeugen mit interessanten Vokalarrangements und spielen Gitarren, Geigen, Akkordeon, Flöten, Trommeln usw.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 5 € oder an der Abendkasse für 8/5 €.

DREI FARBEN: KUNST

Zu einem reichhaltigen Kulturwochenende lädt die Freie Waldorfschule Flensburg am 14./15. Juni alle kunst- und musikbegeisterten Menschen ein:

Mit einer sehenswerten Kunstausstellung eröffnet das Programm am Samstagabend, 18 Uhr mit Sekt, Selters und einführenden Worten: Kraftvolle Malerei, ironisch-heitere Skulpturen und meditative Werke vorwiegend einheimischer Künstler werden im Kleinen Saal und der Schulcafeteria vorgestellt und auch zum Verkauf angeboten.  (Bilder von Anke Blaue de Sandoval, Imke Blaue, Paja Burgess, Hanako C. Hahne, Freya Könecke, Marc Rohweder und Bernhard Verlage sowie Skulpturen von Johannes Caspersen, Bernd Hansen, Ragna Schepke und Tietze Schmuck).

Mit musikalischen Genüssen geht es bei einem abwechslungsreichen Konzert im Großen Saal um 20 Uhr weiter: Dozenten der Musikschule Flensburg spielen Werke von Claude Debussy, Bohuslav Martinu und Johann Nepomuk Hummel (Ulrike Stüve-Koeppen: Flöte, Gabriel Koeppen: Violoncello, Anusch Erol und Maria Velten: Klavier). Unter der Leitung von Matthias Janz sind außerdem der Flensburger Bach-Chor mit Auszügen aus den „Carmina Burana“ und die Kinder- und Jugendkantorei mit der Kantate „Max und Moritz“ zu hören.

Während des ganzen Abends wird für das leibliche Wohl gesorgt.

Am folgenden Sonntag, 15. Juni, ist die Ausstellung für Kunstinteressierte nochmals von 10-17 Uhr geöffnet. Bei einer Matinée um 11 Uhr mit einer Vorstellung der  teilnehmenden Künstler, Jazz-Musik und Leckereien vom Buffet wird es zahlreiche Möglichkeiten für anregende Kunst-Begegnungen geben, und vielleicht auch manches Werk einen neuen Besitzer finden!?

Der Erlös aus dem Verkauf der Konzertkarten und Kunstwerke geht zugunsten der neuen Sporthalle.

Konzertkarten gibt es im Vorverkauf bei Kaskade (Rote Str. 1), der Musikschule und Louises Laden (Große Str. 33): 15 € / erm. 10 € und an der Abendkasse: 18 € / erm. 12 €.

Wir bieten nun für das Konzert am 14. Juni auch einen Kartenvorverkauf an unserer Schule an! Er wird in der "Stulle" durchgeführt. Um die dortigen MitarbeiterInnen zu entlasten, wird am Mittwoch, den 4. Juni und Donnerstag den 5. Juni jeweils von 7.45-8.30 und 12.15-13.00 Uhr zusätzlich jemand von der Vorbereitungsgruppe den Verkauf tätigen. Die Karten kosten 15,- € bzw. ermäßigt 10,- €. Bitte nutzen Sie dieses Angebot. Das Programm ist den Plakaten, Flyern und dem Internet zu entnehmen.

Auf der Homepage www.dreifarbenkunst.de finden Sie weitere Informationen zu den Künstlern.

Turnhalle – Was ist zu tun?

Die Tätigkeiten, die die Schulgemeinschaft in Eigenleistung bewerkstelligt, müssen nicht an Unternehmen vergeben werden!
Daher erbittet der Baukreis rege Beteiligung an der vorbereitenden Bauzeit in den ersten beiden Wochen der Sommerferien..
Koordination der Tätigkeiten bitte über den Baukreis. Wir bitten um verbindliche Absprachen.

Tätigkeiten

  • Turnhallenfläche „aufräumen“ - ab sofort.
  • Demontage der Schafhütte – ab sofort.
  • Demontage Weidezaun – ab sofort.
  • Holzzaun zum Knick- und Einzelbaumschutz bauen - ab sofort.
  • Abriss und Entsorgung des alten Ladenhofs – ab 18.07.08.
  • Pflanzen entnehmen, zwischenlagern sowie einpflanzen:
  • Auf dem Schulgelände in den Beeten vor dem Hauptgebäude zur Trassenführung der Fernwärme von der Hausmeisterei zur Turnhalle – ab 18.07.08.
  • Auf dem Turnhallengelände Immergrün usw.
  • Demontage & Wiederaufbau Ballfangzaun - ab 18.07.08.
  • Gehölzflächen mit Bewuchs roden – nach Genehmigung.
  • Schreddern – nach Genehmigung.
  • Einzelbaumschutz – 3 Bestandsbäume – nach Genehmigung.
  • Bau eines Holzzauns entlang der Bahnböschung sowie zu Berding – ab 2009.
  • Fließ in den Traufbereich einbringen - Frühjahr 09.

Materialien

  • Wer kann größere Mengen Natursteinpflaster zur Verfügung stellen?
  • Wer kann Holz für Knick- sowie Einzelbaumschutz zur Verfügung stellen?
  • Wer kann Steine für die Traufkante der Turnhalle (siehe Werkstätten) zur Verfügung stellen?

Pflanzungen

  • Zwischengelagerte Pflanzen pflanzen – ab 25.07.08.
  • Rasenfläche herstellen – Frühjahr 09.
  • Obstbäume pflanzen – Frühjahr 09.
  • Wildsträucher pflanzen – Frühjahr 09.
  • Stauden pflanzen – Frühjahr 09.
  • Blumenzwiebel stecken – Frühjahr 09.

Holger Langen

Vorblick: 25 Jahre Waldorfschule Flensburg

Nun ist es endlich sicher. Nach vielem Hin und Her und Wenn und Aber haben wir uns nun in Übereinstimmung mit der Konferenz, der SLK und dem Elternrat darauf geeinigt, unser  25-jähriges Schuljubiläum am Ort des Geschehens selbst zu feiern. Dies wird in erster Linie in der Stulle und dem kleinen Saal sein, bei großer Beteiligung kann im Dorf noch ein Festzelt aufgestellt werden. Die Feier wird am Samstag, den 27. September 2008, stattfinden.

Für die anschließende Festwoche ist folgendes vorgesehen:
Am Montagabend, dem 29. September, wird es ein von Ehemaligen ausgerichtetes Konzert geben. Einige ehemalige Schüler, die heute alle Berufsmusiker sind, haben sich zusammengefunden und möchten uns aus Verbundenheit mit Ihrer alten Schule  ein Jubiläumskonzert schenken. Auch das Oberstufenensemble wird mit in dieses Projekt eingebunden sein. Den Erlös möchten die jungen Musiker dem Bau der Sporthalle spenden.

Am Mittwochabend, dem 1. Oktober, wird der Schweizer Kabarettist und Waldorflehrer Johannes Denger bei uns auftreten und mit seinem Programm „Erziehung zur Freizeit“ zum Nachdenken anregen und dabei ganz nebenbei unsere Lachmuskeln ganz schön strapazieren.

Am Donnerstagvormittag, dem 2. Oktober,  wird es eine besondere Veranstaltung für die Schüler geben. Die deutsch-afrikanische Musikgruppe Black & White wird ein Projekttag mit jeweils 4 Workshops anbieten, in denen getrommelt, getanzt, gesungen und über das Leben in Burundi und dem Kongo berichtet wird.

Die genauen Uhrzeiten und Einzelheiten zum Festwochenprogramm werden später noch bekannt gegeben.

Christiane Abdel-Salam
für den Veranstaltungskreis

Die „Initiative zur Förderung des Ladenhofes an der Freien Waldorfschule Flensburg e.V.“ informiert

Ladenhof reloaded

Liebe Schulgemeinschaft, liebe Interessierte!

Es geht nun definitiv voran, der Ladenhof wird weiterbestehen!

Nachdem die Finanzierung für den „ersten Bauabschnitt“, den Bau auf dem vorübergehenden Standplatz gesichert ist, beginnen am 20. Juni 08 die ersten freiwilligen Helfer mit dem Bau der einzelnen Bauelemente.

Informieren Sie sich gerne umfassender in den beiden Läden oder laden Sie sich den Flyer mit Kontaktadressen, den Terminen für die Bauwochenenden usw. als pdf-Datei hier runter.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und natürlich auch über jedwede Hilfe!
Für die Initiative grüßt ganz herzlich,
Matthias Strehlow

Vortrag von Christina Haverkamp

Seit Jahren setzt sich die Pädagogin Christina Haverkamp für das Überleben der im Regenwald lebenden Yanomami-Indianer ein. In Zusammenarbeit mit Rüdiger Nehberg finanziert sie mit vielen Aktionen und Vorträgen an Schulen und Universitäten Hilfsprojekte vor Ort. Bisher konnten durch ihr Engagement drei Krankenstationen mit Schulen für die Yanomami aufgebaut werden, eine weitere ist in Planung. Der Dia-Vortrag zeigt die einzigartige Lebensform der noch sehr isoliert lebenden Yanomami und ihre Bedrohung durch Goldsucher und eingeschleppte Krankheiten. Gleichzeitig wird die Bedeutung dieses Naturvolkes zur Erhaltung des Regenswalds deutlich.

Wir hoffen, dass dieser sicherlich sehr informative und spannende Vortrag Ihr und natürlich das Interesse der Schüler weckt und würden uns freuen, Sie an dem Abend begrüßen zu dürfen.

Mittwoch, 11. Juni 2008, 19:30 Uhr, großer Saal
Erwachsene: 7,00 ; Schüler: 5,00 Euro

Für den Veranstaltungskreis
Christiane Abdel-Salam