Menü

MoKa-Archiv
MoKa Anmeldung
Bildungsnachrichten
Bücherbus
Waldorf-100
Termine



Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt,
er setzt seine Felder und Wiesen instand.
Er pflüget den Boden, er egget und sät
und rührt seine Hände früh morgens und spät.

               Lied aus Nordmähren





Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser

Viele Jahre habe ich mich regelmäßig an dieses Kinderlied erinnert, denn die quälende Frage, wann denn endlich der viel zulange, graue und nasskalte Winter sein Ende finden und das „ richtige Leben “ wieder einsetzen würde, konnte mir besser als jeder Erwachsene dieses Lied beantworten.

Wenn man dieses Lied singt, spürt man förmlich den Aufbruch und die Kraft, die die Menschen nun wieder in die Erde schicken, um sie zu wenden und vorzubereiten und um dann , im Einklang mit der Erde, neues Leben zu ermöglichen. Gleichzeitig schlummerte über Monate eine ungeheure Energie in der Erde, welche nun im Frühjahr - im Zusammenspiel mit den kosmischen Wärmeprozessen – aufstrebt und zu einer neuen Vegetation erwacht.

Es lohnt sich, sich für einen Moment einmal vorzustellen: wir würden wie immer im März „ die Rosse anspannen“ und alles so machen wie gewohnt, aber nichts würde sich anschließend  regen, nicht der zarteste Halm würde das Erdreich durchstoßen. Bei dieser Vorstellung spüren wir sofort, das Wesentliche kommt nicht von den Menschen, es ist uns geschenkt: die Auferstehungskraft. Von uns aus können wir keinen Samen zum Keimen bringen.

 

Und in uns selber? Wer lässt uns jeden Morgen aufstehen? Die pure Freude auf den neuen Tag, jeden Morgen? Jeder Tag fängt mit einem gewaltigen Geheimnis an.

Dass die Osterzeit genau in diese Jahreszeit fällt, ist kein Geheimnis. Wir feiern die Macht der Auferstehung, und beobachten wir ein Kind, das gerade laufen lernt, feiern wir mit ihm ein  andauerndes Osterfest.

Was hat nun das Osterfest mit dem Fasten zu tun, das viele Kulturen zu verschiedenen Anlässen pflegen? Das Fasten ist alles andere als die Zeit des Geizes und des Sparens. Es dient allein dem Ziel: freiwillig Verzicht zu üben. Das Tier kann nicht verzichten. Der Mensch aber kann im Verzicht erleben, wie er stärker ist als seine Natur (Gewohnheit) und sich allein durch seinen Willen (dem Zukunftspol des Menschen) den herabziehenden Kräften des Menschen entheben kann. In jedem freiwilligen Verzicht feiern wir eine kleine Auferstehung, ein eigenes Osterfest.

Vor einem Jahr ist in Japan die große Katastrophe passiert. Verzicht und Auferstehung oder auch    Trennung von bequemen Gedanken und Gewohnheiten sowie Einstehen für ein verantwortungsbewusstes Handeln, sind sicherlich einige der Lehren, die die Welt daraus gewinnen könnte.

Zu einem frohen Osterfest gehören immer auch neue Gedanken, wie damals der von Tod und  Auferstehung.

In diesem Sinne ein schönes Frühjahr wünscht Ihnen,

                     Ihr Reinhard Elsler

Lesen Sie in dieser Ausgabe

  • Termine
  • Stellenangebot im Waldorfkindergarten
  • Bericht von der Frühjahrstagung des Elternrates "Waldorfschule erleben"
  • Solarprojekt der Klasse 11a
  • Jahresarbeiten der Klasse 8
  • Tanz in den Mai
  • Staffelmarathon
  • Basar 2012: Infos und Wünsche
  • Kultur & Suppe
  • Einmal um die Welt
  • Klavierabend
  • Der vierte König
  • Anmerkung der Redaktion
  • Kleinanzeigen
  • Ansprechpartner / Redaktionsschluss

Termine

Osterferien

  • 30.03. (Freitag ist der erste Ferientag) bis 13.04.2012 (Montag, 16.04.. ist der erste Schultag)

Elternrat Mo. 20:00 Uhr in der Mensa

  • 12.03.2012
  • 26.03.2012
  • 23.04.2012

März 2012

  • 03.03.2012 | 10:00 Uhr | öffentliche Monatsfeier
  • 09.03.2012 | 19:00 Uhr | Kultur und Suppe - siehe Text
  • 13.03.2012 | 20:00 Uhr | Elternabend Klasse 5a
  • 16.03.2012 | ab 15:00 Uhr | Frühjahrsputz Teil 1
  • 16.03.2012 | 18:00 Uhr | Klavierabend mit Sergei Leipson
  • 17.03.2012 | ab 09:00 Uhr | Frühjahrsputz Teil 2
  • 23.03.2012 | 15:30 Uhr | Jahresarbeiten der Klasse 8 Teil 1
  • 24.03.2012 | 10:00 Uhr | Jahresarbeiten der Klasse 8 Teil 2
  • 28.03.2012 | 20:00 Uhr | Einmal um die Welt - Ben Hadamovsky ... siehe Text

April 2012

  • 19.04.2012 | 20:00 Uhr | Basarvorbereitungskreis in der Mensa
  • 30.04.2012 | 20:30 Uhr | Tanz in den Mai - siehe Text

Mai 2012

  • 30.05.2012 | 20:00 Uhr | Vortrag "Entschiedene Eltern - zufriedene Kinder" - Termin vormerken, Erläuterungen im nächsten Moka

Externe Termine

  • 01.04.2012 | 16:00 Uhr | Der vierte König - siehe Text

Der Waldorfkindergarten sucht eine Erzieherin oder einen Erzieher

Der Flensburger Waldorfkindergarten sucht zum 1. August 2012 eine/n
staatlich anerkannte/n Waldorferzieher/in für die Gruppenleitung unserer
sich in Elternzeit befindenden Kollegin.
Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung an den Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik e.V., Kindergartenkonferenz, z.Hd. Frau Willimzig-Brozus, Valentinerallee 1, 24941 Flensburg, Tel: 0461-9032523

Bericht: Frühjahrstagung des Elternrates - Waldorfschule erleben

Mit ca. 30 Personen haben wir uns am Samstagmorgen im Kleinen Saal getroffen. Alle waren gespannt auf die Kurse, die uns an dem Tag in das künstlerische Schaffen des Schulalltages einstimmen sollten. Frau Rohde-Röh hat uns mit Ihrem eindrucksvollen Referat inspiriert, in die Stimmung des praktischen Tuns der Künste einzutauchen.
Sie stellte uns Fragen, um nur einige zu nennen: Wie ist Ihre Stimmung? Wie stimmen wir uns ein? Gibt es eine Verstimmung? Sind wir eingestimmt ?
Und mit diesem gut gestimmten Auftakt gingen alle für zwei Stunden in die Kurse und lernten die künstleriche Erziehung kennen.
Nach einer Mittagspause konnten wir es kaum erwarten, unsere Kurse weiter zu belegen. Überall herrschte eine konzentrierte, jedoch sehr angenehme Stimmung. Jeder wollte sein Projekt zu Ende bringen. Die Tafelzeichnungen blieben noch in den Klassenzimmern, die technischen Zeichnungen des Pentagon Dodekaeders wurden in der Runde bewundert, die Eurythmisten spürten ihren ganzen Körper und die Fotografen waren völlig begeistert von der Technik, die zu diesem Handwerk dazugehört.
Fazit: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer würden diese Tagung gerne wiederholen. Jeder hatte schon einen neuen Wunsch für einen Kurs. Einstimmig wurden die Lehrer gelobt für Ihren Einsatz und Ihre Geduld, uns das künstlerische Schaffen so nahe zu bringen. Eine große Hochachtung von allen.
Vielen Dank liebes Kollegium.

Mit dem Gedicht, das Frau Rohde-Röh uns vorlas möchte ich die Stimmung ausklingen lassen.

Meere:
Ich spür´, dass mein Schiff,
dort in der Tiefe, auf etwas Großes gestoßen ist.
        und nichts
geschieht! Nichts... Ruhe... Wogen...

Nichts geschieht; oder ist alles geschehen,
und wir sind schon mit dem Neuen vertraut?-
                                                                 Juan Ramón Jiménez

Für den Elternrat der Freien Waldorfschule Flensburg - Silke Makowski

Solarprojekt - ein zukünftiger Fahrradunterstand

Die Klasse 11a beschäftigte sich im Winter im Rahmen des Gartenbauunterrichts mit der zukünftigen Energieversorgung unserer Gesellschaft. Im Laufe der Arbeit entwickelte sich die Idee, einen mit Solarzellen bestückten Fahrradunterstand zu planen. Eine überschlägige Kostenschätzung sowie eine Entwurfsplanung wurden erstellt. Die notwendigen Investitionen werden sich innerhalb eines Jahrzehnts rentieren.

Zur Finanzierung können wir uns zwei Möglichkeiten vorstellen: Sponsoring/Spenden oder Privatfinanzierung. Über ihre Ideen und Vorschläge würden wir uns freuen.

Mit freundlichen Grüßen                 Die Klasse 11a  

Jahresarbeiten der 8. Klasse

Die 8. Klasse lädt alle Interessierten ganz herzlich zur Präsentation ihrer Jahresarbeiten am
Freitag, dem 23. März 2012, ab 15:30 Uhr
und
Samstag, dem 24. März 2012, ab 10 Uhr
in die Waldorfschule ein.

Noch vor den letzten Sommerferien haben sich die Schüler der 8.Klasse ein Thema gesucht, mit dem sie sich das Jahr über auseinandersetzen bzw. das sie praktisch bearbeiten wollten. Nun ist es fast soweit, dass diese Beschäftigung mit der Präsentation zu einem ersten festlichen Abschluss kommen soll. Wir freuen uns über jeden Interessierten und wünschen allen Schülern gutes Gelingen.

Freitag, 23.03.2012 - 15:30 Uhr - kleiner Saal
Aaron Stolz: Arabische Kalligraphie
Mitja Stockhaus & Jone Hempel: Komposition für Geige und Cello
Niklas Rotsch: Streetart
Philip Röders: Bau eines Sterlingmotors
Lara Wicka: Der Maya-Kalender
Glenn Heintzmann - Menzel: Kinder in Afrika - Wie sie leben!
Julia Beckmann: Ernährung in der Überflussgesellschaft
Jonathan Voigt: Italienische Küche
Jasper Manthei: Jugoslawische Küche & Jugoslawien-Krieg
Francesco Johannsen: Kochen wie Jamie Oliver
Inga Etzold: Bau eines Gartenteichs
Ida Steffen: Tiefseetauchen
Aaron Köhne: Comic – Zeichnung
Anna Preißler: Vom Anlegen eines Gartenteichs

Samstag 24.03.2012 - 10:00 Uhr - kleiner Saal
Johann Etzold: Bogenbau
Tom Bohlen : Kryptozoologie
Jannik Winands: Fotografie
Julian Burr: Rollertuning
Philipp Ehlers: WTC – Anfang & Ende
Jonas Nerkamp : Reportage – Die Geschichte Flensburgs
Jan Pickert: Greenpeace – Wie jeder aktiv werden kann!
Max Jirka: Bau eines Elektromotors
Claudia Görrissen: Schmuck
Natascha Braun: Das Hochbeet
Mio Marks: Die Entstehung eines Films
Miriam Tönsfeldt: Gwendolyn – Das Schreiben eines Fantasy-Buches
Lisann Dahlke: Taekwon-Do – Die sechste Hyong
Noah Hansen: Bau eines Radios
Theresa Lüthje: Die Geschichte der Schokolade
Leonhard Römer: Wandmalerei im Wandel der Zeit

Tanz in den Mai

Liebe Eltern, Lehrer und Freunde der Schule, wir laden Sie auch dieses Jahr wieder zu einem schwungvollen "Tanz in den Mai" in unsere Schule ein.
Bitte merken Sie sich den 30. April (Montag) für diese Veranstaltung vor. Ab 20:30 Uhr findet das Fest in kleinem Saal und Stulle statt. Matthias Strehlow "Partyservice Geschmackssache" wird uns mit Getränken und Snacks versorgen und Stefan Tschirner legt die Musik auf.
Die Karten im Vorverkauf für 8,-€ können Sie ab dem 19.März bei Carmen von Becker im Bioladen "Mensch und Erde" erwerben. Karten an der Abendkasse kosten 10,-€.
Der Erlös des Festes geht als Spende an unsere Schulgemeinschaft.
Eine große Bitte haben wir an Sie alle:
Bitte "bewerben" Sie diese Veranstaltung in Ihrer Familie, Nachbarschaft und im Freundeskreis.
Wir freuen uns auf ein schönes Fest,
Heike Ochs, Stefan Tschirner, Matthias und Uschi Strehlow

Staffel-Marathon am 11. Mai 2012

Auch in diesem Jahr möchten wir mit vielen Kindern an diesem tollen Laufwettbewerb der Schulen teilnehmen. Wir richten uns an alle Kinder bis zur 6. Klasse bzw. bis Jahrgang 1999, die gerne längere Strecken laufen und Spaß am Mannschaftswettbewerb haben. Ihr dürft unerfahren sein oder zu den "alten Hasen" gehören, das Training bietet für alle etwas. Stefan Riedel bietet vor Ostern ein erstes Training mittwochs von 13.00 bis 13.45 Uhr an, Christa Fricke freitags von 12.15 bis 13.00 Uhr. Alle, die gerne mitmachen möchten, melden sich bitte baldmöglichst bei Stefan Riedel per Mail ( familie.riedel@versanet.de ) oder telefonisch ( 04602-96664 ) oder sprechen Frau Hillendahl an. Auf Wunsch können ggf. weitere Trainingstermine angeboten werden. Auch laufende Eltern sind wieder herzlich willkommen!
Wir freuen uns auf viele Rückmeldungen.
Dorothea Hillendahl

Der Basar wirft seinen Schatten voraus ... 24. November 2012

Liebe Schulgemeinschaft,
wir suchen für den Erlebnisbasar in jeder Klasse einen Basarpaten, der sich für die Aktivität der Klasse verantwortlich fühlt und mit uns zusammen den Basar gestaltet.
Bitte meldet Euch bei Kathrin Westemeier.
Am Donnerstag, den 19.4.2012 wollen wir uns in der Stulle / Mensa um 20:00 Uhr treffen, um alles Weitere zu besprechen. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung, bis bald.
 
Das Basarteam
Kathrin Westemeier Tel: 04666/368, info@waldorfschule-flensburg.de

Basar II: Mützenstrickaktion !

Welche begeisterten Stricker/innen haben Lust, für den nächsten Waldorfbasar eine Mütze zu stricken – individuell, kreativ, alle Größen, Farben und Muster ? An einem Mützentisch werden diese dann verkauft!
Wolle kann bei Bedarf von mir gestellt werden!
Ich freue mich auf viele schöne Stücke und wünsche viel Freude beim Stricken.
Sabine Hammer-Gregersen, Tel. 04630 - 338

Basar III: Materialspenden

Sie haben schöne Wollreste (Strumpfwolle), Stoffe, Trikotstoff, Filzwolle oder ähnliche "Schätze", aus denen Sie irgendwann einmal etwas fertigen wollten - aber leider nicht dazu kommen.......??
Der BASARBASTELKREIS, der ganzjährig für unseren Waldorfbasar tätig ist, übernimmt ihre Reste und  Schätze gerne, um daraus schöne Puppen, Zwerge, Elfen, Transparente etc. herzustellen. Wer uns mit einer Materialspende unterstützen möchte, kann diese bei Carmen von Becker im Bioladen abgeben. So kommen ihre schönen "Materialien" wieder in einen Kreislauf, der uns allen gut tut.
Vielen Dank für ihre Unterstützung!
Für den Basarbastelkreis,
Jana Riedel, Heike Ochs, Henrike Grabski, Miriam Gorzelniaski, Merja Bremer, Claudia Petersen, Antje Scherdin, Birte Paulsen

Werbung







Kultur & Suppe

4 Abende zum Thema  
Nahrung
Mensch und Erde. Heilung im Dialog

09.03.2012  Le Cinéma Vérité
GOOD FOOD BAD FOOD  
– Anleitung für eine bessere Landwirtschaft
ein Dokumentarfilm von Coline Serreau

Die Initiative Kultur & Suppe möchte mit ihren Veranstaltungen
zu einer neuen Wahrnehmung von Politik & Ökonomie anregen.
Jeder ist eingeladen auf einen Teller Suppe und mehr,
in die Mensa der Waldorfschule - Flensburg.
Beginn 19:00 Uhr. Eintritt frei.
Valentinerallee 1, 24941 Flensburg · www.kultur-und-suppe.de

Einmal um die Welt

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Und wenn es eine Reise um die Welt ist, in einem kleinen Segelboot, noch dazu mit kleinen Kindern, dann sind, was er erzählt, Geschichten ohne Ende. Und Bilder.
Nach vier Jahren sind sie endlich zurück, mein Sohn Ben, seine Frau und meine Enkel (mussten dringend in die Schule, die beiden Gören).
Und nun erzählt Ben Hadamovsky von ihrer Reise in Vorträgen und einem Buch, das man auch kaufen kann  (ISBN Nr. 978-3-940 140-95-1).
Als Segler-Vater finde ich es natürlich besonders schön, dass er hierher kommt und persönlich berichtet:

                              Mit allen Wassern gewaschen
                              Eine Weltumsegelung mit kleinen Kindern.
                              Geschichten und Bilder von Ben Hadamovsky
                              (für Kinder ab 10 Jahre)

                              Zeit: 28. März 20012   20.00 Uhr

                              Ort:  Freie Waldorfschule Flensburg   Kleiner Saal

                              Eintritt:  5.- Euro

Klavierabend mit Sergey Leypson

Am 16.03.2012 findet um 18:00 Uhr im großen Saal ein Klavierabend mit Sergey Leypson statt. Er spielt Werke von Schubert, Beethoven, Mozart und Chopin.
Das Konzert ist öffentlich - jeder ist willkommen. Für die Helfer vom Putzwochenende möge dies ein schöner Ausklang in den Freitagabend sein.

Der vierte König

Legende von Edzard Scharper
Der vierte König, der kleine aus Russland, macht sich ebenso wie die Heiligen Drei Könige auf den Weg, um das neugeborene Christuskind anzubeten, und auch er will es durch die Geschenke seines Landes würdigen.
Im Gegensatz zu den Heiligen Drei Königen nimmt der vierte König immer wieder tätigen Anteil am Schicksal der Menschen. Dabei verliert er den wegweisenden Stern aus seinem Blick. Letztlich steht er mit leeren Händen vor dem am Kreuz hängenden Jesus Christus.
Was hat er noch zu geben?
In dieser tief berührenden Legende kann sich jeder ein wenig wieder finden.
Für Erwachsene und Kindern ab 10 Jahren

Sonntag, 1. April um 16.00 Uhr
Christengemeinschaft, Tondernweg 5

Eurythmie:  Susanne Stegmeyer, Martina Langer
Lesung: Peter Lorenzen

Stimmen von Ehemaligen

...  Diesmal hat sich niemand gemeldet ...

Anmerkung der Redaktion

Liebe Leserinnen und Leser,
falls Sie facebook  nutzen, haben Sie am Wochenende einen Einblick in einen halbfertigen Monatskalender erhalten ... Da konnte es jemand wohl nicht abwarten ...
Hier kommt jedenfalls die vollständige Version.
Henning Fitsch

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen als .txt senden an ...
moka@waldorfschule-flensburg.de
|
Suche günstigen Kleinwagen für meine Jahresarbeit in der 12. Klasse. Das Auto darf gerne reparaturbedürftig sein z.B. Blech-, Motor-, Getriebe- oder Kupplungsschaden. Ich habe vor, dieses Auto in Stand zu setzen und es dann als mein erstes eigenes Auto zu fahren. Über Angebote von geeigneten Bastelobjekten würde ich mich sehr freuen.
Gyde Carstensen, 11b.
Angebote bitte per E-Mail an gydecarstensen@web.de oder Telefon: 04637/1860 
|
Feldenkrais - Bewußtheit durch Bewegung mit Leon Hahn
„Wenn du weißt, was du tust, kannst du tun, was du willst“.
Jeden Montag um 17.45 Uhr - 18.45 Uhr in der Freien Waldorfschule, Eurythmiesaal links
Anmeldung Leon Hahn 04352 956430
|
Junge Familie sucht ein Gitterbett leihweise oder günstig zu erwerben.
Wenn Sie uns weiterhelfen können, rufen Sie uns doch an unter: 0461/8071590;
oder schreiben eine e-mail an: antoine@hotmail.de. Wir freuen uns auf Ihre Antwort!
A. Weise
|
Suche schöne 4-Zimmer-Wohnung in Flensburg zum 01.07. für mich und meine beiden Kinder (10 und 13). Kathrin Hungershausen Tel. 0171/6336 292
|
Wir (weibl. 36 & weibl. 3) suchen mit unserem kleinen Hund Käthe ein gemütliches Zuhause,  EG, 3 Zi mit Garten in/um FL (10km),  gern auch auf Hof.  B.Jourges 0176-70021916
|
Zuviel Platz? Benötige einen Raum in dem ich textilkünstlerisch arbeiten kann. Gerne in FL.  Tel.: 01523 6801086
|
2 Aquarien, 120 l (Maße 80x35x46cm) und 60 l (Maße 61x31x31cm), mit Zubehör (Filter, Pumpe, Thermometer) zu verschenken. Abholung in Flensburg. Familie Rosemann, Tel 0461/36570

 

Adressen, Ansprechpartner

Schulleitungskonferenz (SLK)
Reinhard Elsler, Petra Janner-Schmid, Holger Langen, Lotte Mertes, Malte Pontoppidan

Vorstand
Reinhard Elsler, Hans-Wilhelm Lange-Mildenstein, Stefan Riedel, Dörte Schläger-Carstensen, Franz Voß, Inge Wichelhaus | Koordination: Henning Fitsch (0461-90325-0)

Elternrat
Ansprechpartner: Jörg Carstensen (04638-1529), info[@]waldorfschule-flensburg.de

Redaktion

Jörg Carstensen, Reinhard Elsler, Henning Fitsch, Henrik Köhn, Karl-Dietrich Wilske

Redaktionsschluss und -erreichbarkeit

Der nächste Moka (für Mai) erscheint Anfang Mai 2012. Beiträge hierfür senden Sie bitte bis zum 27.04.2012 an moka[at]waldorfschule-flensburg.de

Wie man eine .txt Datei erstellt:
Starttaste - Programm - Zubehör - Editor ... Es öffnet sich eine Datei, in die Sie Ihren Text wie auf einer Schreibmaschine eintippen können. Wenn Sie "Datei - Speichern" klicken, wird die Datei automatisch unter dem von Ihnen gewählten Namen.TXT gespeichert. Dieses Format kann ohne lästige Steuerzeichen in den Moka-Teil der Homepage kopiert werden.
Bitte senden Sie Ihren Text in diesem Format ein. Danke